LaGa Kamp-Lintfort 2020

Wesser Wesel LaGa Kamp-Lintfort

Am Feiertag (Frohnleichnam) haben wir die LaGa Kamp-Lintfort besucht und waren angenehm überrascht: Das Gelände, welches wir 2 mal bei einer Baustellenführung besichtigen konnten, hat sich gut sehr entwickelt.

Es gibt viele sehenswerte Bereiche, alleine im Zechenpark kann man sich schon einen Tag aufhalten. Das Kamper Gartenreich werden wir zu einem späteren Termin besuchen.

Christine Orel, Landschaftsarchitektin und Pflanzplanerin der LaGa hat den Sommerflor gepflanzt. Im Pressetext der Landesgartenschau heißt es:

„Ab Juli werden die große Blumenwiese an der Großen Goorley und das Bieneneldorado an der Sportwiese im Zechenpark eines der Highlights sein. Es wird nicht nur für die Augen schön, sondern auch ein Blumenmeer für die Seele werden“, verspricht Christine Orel.“ Ein weiterer Blickfang sind künftig auch Salbei, Scheinsonnenhut, Studentenblume, Petunien, Sommeraster und Dahlien, die die Besucherinnen und Besucher auf dem gesamten Gelände bewundern können. „Bei dem Übergang vom Frühjahrs- zum Sommerflor haben wir darauf geachtet, keinen großen Kahlschlag vorzunehmen“, erklärt die Pflanzplanerin das Konzept ihrer Arbeit. Damit ein fließender Übergang zwischen Frühjahrs- und Sommerflor geschaffen wird, wurden unter anderem extra spät blühende Laucharten ausgewählt. „Einige der Stauden haben wir ebenfalls behalten, sie blühen auch im Sommer weiterhin“, so die Landschaftsarchitektin.

Unsere Empfehlung: Ab jetzt monatlich die LaGa besuchen, es wird sich bis zum Ende im Oktober pflanzentechnisch noch einiges tun : -)