Aktuell

Hier regt sich viel

Erfahren Sie Neuigkeiten von den Wesser-Glücksbringern, informieren Sie sich zu aktuellen Events und finden Sie hilfreiche Informationen. Schauen Sie immer mal wieder vorbei – wir freuen uns auf Sie!

Für Kurzentschlossene zu Pfingsten: Die Geheimen Gärten von Paris

„Paris ist nicht nur als „Stadt der Liebe“ eine Reise wert, sondern zeigt sich interessierten Besuchern mit einem ergeizigen Begrünungsprogramm von seiner „Grüne Seite“. Es gibt neben den bekannten Gartenanlagen wie z.B. die Jardin des Tuilerie oder Jardin du Luxembourg einige weniger bekannte, die sog. „Geheimen Gärten“. Sie liegen innerhalb des Stadtrings und der Eintritt ist i.d.R. frei. Also für alle Kurzentschlossenen, die einen Ausflug zu Pfingsten planen, oder auch für Langzeitplaner: Hier die Info.

http://www.rp-online.de/leben/reisen/geheime-gaerten-rund-um-den-eiffelturm-aid-1.6840675

 

Firmenjubiläum: 60 Jahre Wesser

Fühlen Sie sich herzlich eingeladen, uns am 09.09.2017 zum 60-jährigen Firmenjubiläum zu besuchen. Unser Motto: „Tag & Nacht der offenen Tür“ verspricht Spannung pur: Wir nehmen Sie von 12-24 Uhr mit auf eine Erlebnisreise durch 60 Jahre Firmengeschichte „Wesser Gärten“.

Alle Garteninteressierten erhalten exklusiv die Möglichkeit, einen umfassenden Einblick hinter die Kulissen zu werfen, wo interessante Eindrücke auf Sie warten. Seien Sie dabei!

Für das leibliche Wohl ist gesorgt: Genießen Sie feinspritzige Weine und perlende Seccos (auch alkoholfrei) von Kloster-Kraul Weine zur Verkostung, Kaffee und Kuchen von Bäcker Büscher oder deftiger: „Currywurst aussem Pott“ und selbstgebrautes Bier.

Der Erlös der Tagesgastronomie geht – wie schon zu unserem 50-jährigen Jubiläum 2007 – an die Biologische Station Wesel, hiermit unterstützen wir das Projekt: „Winterquartiere für Fledermäuse“.

Überreichung einer Spende anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von Wesser 2007

Ab 18 Uhr zaubert das Team vom „Landhaus Drögenkamp“ für uns Variation von Anti Pasti und andere leckere Kleinigkeiten. Der spätere Abend hält noch eine weitere Überraschung bereit: Lassen Sie sich verführen vom Zauber aus „1000 & 1 Nacht“.

Auf einen schönen Tag und eine stimmungsvolle Nacht freut sich Ihr Team von Wesser Gärten, Grün & Service.

Während sich die Erwachsenen von kreativen Ideen im stilvollen Ambiente unseres Gartens inspirieren lassen, wartet auf den Nachwuchs ein Abenteuer der besonderen Art:

 

Wesser Baggerdiplom

Am 09.09.2017, wenn wir unter dem Motto „Tag & Nacht der offenen Tür“ 60 Jahre Wesser mit Ihnen feiern, steht für die Kleinen in der Zeit von 12.00 – 18.00 Uhr ein besonderes Abenteuer auf dem Programm:

Ihr Kind kann sich auf erlebnisreiche, aktive 1,5 Stunden in der Naturwerkstatt  unter Leitung von Sonja Dümmen (Kreativ- und Erlebnispädagogin) freuen. An folgenden  Stationen gibt es viel zu erleben: Auf der Erlebniswiese wird ausgelassen gespielt, u.a. kann man einen Barfußparcour erleben, auf einer Slackline balancieren und mit dem Schwungseil seine Geschicklichkeit und Kraft austesten. Im Indianer Tippi kommt man zur Ruhe. Angeleitet kann Ihr Kind im Kreativangebot mit Ton arbeiten, eine Daumenschale oder ein Namensschild erstellen. Gefäße aus Recyclingmaterial werden zu neuem Leben erweckt, indem sie mit Naturmaterialien dekoriert und geschmückt werden. Und welches Kind träumt nicht davon, sich als Baggerfahrer auszuprobieren oder einem Rasentruck mal unter die Motorhaube zu schauen? Beides ausprobieren lohnt sich: Mit dem Minibagger kann man unter Aufsicht baggern, jeder Teilnehmer erhält im Anschluß sein „Baggerdiplom“. Und mit dem Aufsitzmäher werden auf dem Rasenmäherparcour Runden gedreht- auch hier mit einer Aufsicht an der Seite. Der Unkostenbeitrag für diese 90 Minuten beträgt 5 Euro, im Preis enthalten sind ein Getränk sowie eine Bratwurst mit Brötchen.

Firmenjubiläum: 60 Jahre Wesser

Im Sinne von Vita Sackville-West

„Vita Sackville-West, die Grande Dame der Gartengestaltung auf Sissinghurst (https://www.mein-schoener-garten.de/lifestyle/ausfluege-und-reisen/sissinghurst-garten-der-gegensaetze-10251), hat einmal gesagt: Der Vorgarten hat die Aufgabe, einen morgens mutig ins Leben zu entlassen und abends liebevoll zu empfangen.

So hat es sich auch die neue Besitzerin des Bungalows gedacht und uns mit der Umgestaltung beauftragt: Die alten Waschbetonplatten, das Rasenstück, der marode Zaun, das Geländer und der Kellerabgang- dies alles war nicht mehr zeitgemäß und zweckdienlich.

Wir haben ausgewählte, wertbeständige Materialien in einer reduzierten Farbgebung vorgeschlagen, um einen ruhigen Gesamteindruck zu erzeugen: Der Eingangsbereich  und die Einfahrt wurden mit einem Klinkerpflaster in warmen Farben, passend zum Verblender des Hauses, gepflastert. Die Kellertreppe und die Brüstung sind mit anthrazit farbenen Natursteinplatten versehen, die dem Edelstahlgeländer in seiner klaren Formensprache ebenbürtig sind.

Der alte Sockel wurde überarbeitet, man nimmt ihn fast gar nicht mehr wahr, da der Blick jetzt ohne störenden Zaun in die Weite des Feldes schweifen kann.

Bei der Bepflanzung haben wir uns auf 2 Pflanzenarten beschränkt: Einen pflegeleichten, immergrünen Bodendecker (Waldsteinia), der die Fläche schnell dicht macht und unkrautfrei hält, in Kombination mit einer gelben Taglilie (Hemerocallis), die durch ihre lange Blühdauer für Struktur und Frische sorgt. Direkt nach der Fertigstellung sieht es noch sehr übersichtlich aus.

Doch Geduld zahlt sich aus- wie man 9 Monate später sieht!

Gebaut hat diesen Vorgarten das Team David Paschmann und Sebastian Titt.

Ein Wasserbecken am Wintergarten

„Ein Wasserbecken, direkt am Wintergarten anschließend, verlängert optisch den Raum, die Grenzen zwischen drinnen und draußen werden fließend.“

Schöne Aussichten

Ein Pool – wie cool. Sensibel wurde der Altbestand dieser Gartenanlage umgeplant, um so dem Wunsch nach dem erfrischenden Nass gerecht zu werden. Eingebettet in viel Grün kann man nun schwimmen oder den Garten genießen.“

Rettet den Vorgarten! Und damit die Gartenkultur

Vor allem im Vorgartenbereich werden vielerorts Pflanzflächen zurückgebaut mit dem Ziel, vermeintlich weniger „Arbeit“ zu haben. Die Pflanzen werden entfernt und stattdessen Kies und Splitt aufgetragen. Auflockerung erfahren diese Fläche vielleicht noch durch ein immergrünes Formgehölz oder „Kunstobjekt“. Für die Natur sind sie auf lange Sicht nicht erstrebenswert, da sie steril, leblos und eintönig sind. Für uns Menschen manchmal sogar eine Beleidigung des Auges! Für uns Gärtner steht das, was Garten ausmacht im Vordergrund: Kreativität und Vielfalt, Artenreichtum und Schönheit! Wo nur noch Kies regiert, verarmt der Geist. Daher unterstützen wir die Kampagne des BGL.

Rettet den Vorgarten

Termine 2017

Offene Gartenpforte:
Sonntag 18.06.2017 von 12.00 – 18.00 Uhr
Sonntag 23.07.2017 von 12.00 – 18.00 Uhr

60-jähriges Firmenjubiläum:
Fühlen Sie sich herzlich eingeladen, uns am 09.09.2017 zum 60-jährigen Firmenjubiläum zu besuchen. Unser Motto: „Tag & Nacht der offenen Tür“ verspricht Spannung pur: Wir nehmen Sie von 12-24 Uhr mit auf eine Erlebnisreise durch 60 Jahre Firmengeschichte „Wesser Gärten“.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
weiterlesen…