Blog

Agapanthus – eine Liebeserklärung

|

Liebeserklärung an die Liebesblume

„agape“ (Liebe) und „anthos“ (Blume): Aus diesen beiden Worten setzt sich der Name „Agapanthus“ zusammen – und beschreibt damit das „Lebensgefühl“ der Zeitepoche, in der sie besonders begehrt waren. Im Barock gehörten sie zusammen mit den Zitronen- und Orangenbäumen zu den „Must – Have“ der Lustgärten und zierten in wunderschönen Kübeln die Schlossterrassen und Balustraden. Bereits im 17. Jahrhundert kamen sie über die niederländischen Kolonien aus Südafrika nach Amsterdam, wo sie erstmalig kultiviert wurden. Wegen ihrer Frostempfindlichkeit konnte man sie jedoch nur in Orangerien halten. Diese „Frostigkeit“ ist ihnen auch heute noch geblieben, so dass diese schöne Sommerblume (bei uns meist als Kübelpflanze) bei der Ankündigung der ersten Minusgrade sofort von der sonnigen Terrasse ins Winterquartier umziehen sollte. Trocken, dunkel, max 8° Temperatur und wenig gießen- das sind die Voraussetzungen, damit sie uns auch im nächsten Jahr noch ihre üppige Blütenpracht schenken.

Ob in weiß, hell- bis dunkelblau, dunkelviolett oder purpurfarben- sie sind immer eine Augenweide. Insekten und Schmetterlinge, aber vor allem Hummeln werden magisch vom Duft und der Farbe angezogen.

Agapanthus sind relativ pflegeleicht, wenn man einige Regeln beachtet:

  • In der Blütezeit regelmäßig alle 2-3 Wochen düngen.
  • Jüngere Pflanzen müssen öfter bewässert werden, ältere vertragen trockene Phasen deutlich besser.
  • Wenn man sie in Ruhe lässt und sie sich ungestört entwickeln können, blühen sie am Schönsten. Daher die Pflanzen erst teilen, wenn man das Gefühl hat, der Kübel birst.
  • Die beste Zeit hierfür ist das Frühjahr.
  • Dann dauert es jedoch einige Zeit (1-3 Jahre), bis sie wieder blühen.

Ihre Wuchshöhe reicht von niedrigen 40 cm bis zu magischen 1,80 m – bei dieser Bandbreite sollte sich eine Sorte für die Terrasse, den Garten oder Balkon finden. Und dann wird man zustimmen- frei nach Loriot: “Ein Sommer ohne Agapanthus ist möglich aber sinnlos“.

wesser-wesel-gaerten-gruen-service-wesel-agapanthus
wesser-wesel-gaerten-gruen-service-wesel-agapanthus
wesser-wesel-gaerten-gruen-service-wesel-agapanthus

Wesser empfehlen