GaLaBau Ausblicke 2019 „ New Work“ –

GaLaBau Ausblicke 2019 „ New Work“ –

Die Arbeitswelt der Zukunft auf der IPM in Essen

Am 24.01.2019 habe ich, Wiebke Lahrmann-Wesser, an dieser Veranstaltung unseres Fachverbandes, die wirklich hochkarätig besetzt und super interessant war, teilgenommen: Dr. Florian Langenscheidt hat die Auswirkungen des Netzes am Beispiel von diesen 3 Lebensbereichen „Bildung und Information“; „Wirtschaft“ & „Soziale Medien“ als Pro / Contra gegenübergestellt. Dafür hat er die unterschiedlichen Argumente nicht nur sehr anschaulich mit Beispielen belegt, sondern auch für den jeweiligen Standpunkt die Brille gewechselt. Dadurch wurde schnell klar, dass es kein „Richtig oder Falsch“ zu diesem Themen gibt, sondern dass jeder selbst im „Driver Seat“ sitzt und für sein Glück bzw. seinen Umgang mit  diesen Themen verantwortlich ist.

Vorher beleuchtete Tjen Onaran, die als Moderation durch diese Veranstaltung führte, 4 Schlagworte, die gerne mit „New Work“ genannt werden: Nach dem Motto: „Wenn Du ein Großraumbüro machst, für Agilität sorgst, Deinen Mitarbeitern Freiheit & Verantwortung gibst und dann noch einen Kicker aufstellst, machst Du schon New Work“. Ganz so einfach ist es natürlich nicht. In der anschließenden Podiumsdiskussion räumten Tanja Nackmayr, H. Christian Leonhards und Tjards Wendebourg mit diesen Mythen auf.

Wie immer habe ich mich gefreut, dass im Anschluss noch genügend Zeit bei einem kleinen Imbiss blieb, um sich mit den Kollegen auszutauschen. Besonderes Highlight diese Mal: Die Veranstaltung wurde durch „Graphic Recording“ – quasi eine gezeichnete Live-Dokumentation- der Künstlerin Dagmar Gosejacob begleitet. Seht selbst, wie toll sie es gemacht hat

Im Anschluß konnte ich beim Rundgang über die IPM in den neuesten Trends für Blumen, Floristik und Deko schwelgen. Mein Fazit: Ein runder Tag, der mich bestimmt noch lange beflügeln wird.