Blog

Vorgarten & Balkon – wie neu

| ,

Der Vorgarten

Bei diesem Projekt hatte der Buchsbaumzünsler „zugeschlagen“ und sowohl die Einfassung als auch die Solitäre weggerafft. Weiterhin war der Vorgarten mit Ackerschachtelhalm durchsetzt, so dass für eine Neupflanzung auch ein tiefgründiger Bodenaustausch vorgenommen werden musste. Auch bestand der Wunsch, das Grundstück in Anlehnung an den schon vorhandenen Zaun nach vorne einzufrieden.

Wesser Vorgarten vorher
Wesser Vorgarten vorher
Wesser Vorgarten vorher
Wesser Vorgarten vorher
Wesser Vorgarten vorher
Wesser Vorgarten vorher
Wesser Vorgarten vorher
Wesser Vorgarten vorher
Wesser Vorgarten vorher

Da dies kein „Zaun von der Stange“ ist, hat die Fertigstellung etwas Zeit gefordert. Um einen passgenauen Einbau zu gewährleisten haben wir die Maße für das Schlußelement erst dann in Auftrag gegeben, als das Tor stand.

Wesser Vorgarten Zaun
Wesser Vorgarten Zaun
Wesser Vorgarten Zaun
Wesser Vorgarten Zaun
Wesser Vorgarten Zaun
Wesser Vorgarten Zaun

Weiterhin hatten 3 Zaunelemente Sonderbreiten und wurden auf Maß gefertigt, so dass der gesamte Zaunbau in 2 Teilstücken erfolgte; die Lieferzeit war jedoch beachtlich! Unsere Auftraggeber waren aber geduldig und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Wesser Vorgarten Bepflanzung
Wesser Vorgarten Bepflanzung
Wesser Vorgarten Bepflanzung
Wesser Vorgarten Bepflanzung
Wesser Vorgarten Bepflanzung
Wesser Vorgarten Bepflanzung
Wesser Vorgarten Bepflanzung
Wesser Vorgarten Bepflanzung
Wesser Vorgarten Bepflanzung

Für die Bepflanzung hat sich unser Planer Frank Ulbrich in Abstimmung mit der Auftraggeberin ein stimmiges Konzept aus Ilex Kugeln, bodendeckende Stauden (Waldsteinia und Tiarella), Lavendel, Rosen und Gräser erdacht. Eine reduzierte Auswahl an Pflanzen und Farben bringt Ruhe und unterstreichen den Charakter des Hauses.

Der Balkon

Wesser Balkon

Der vorhandene Belag aus Bangkirai war optisch nicht mehr ansprechend. Die Holzart Bangkirai (aus Indonesien oder Malaysia) wurde früher gerne als Terrassendiele im Außenbereich wegen ihres gleichmäßig braunen Farbtons und der guten Haltbarkeit eingesetzt. Die Nachteile zeigten sich erst später: Das Holz verfärbte und verformte sich. Umwelttechnisch zeigte sich das ganze Ausmaß der hohen Nachfrage im Raubbau an ursprünglichen Wäldern und tropischen Urwaldflächen, die bis zu 80% abgeholzt wurden.

Wesser Balkon
Wesser Balkon
Wesser Balkon
Wesser Balkon
Wesser Balkon
Wesser Balkon
Wesser Balkon
Wesser Balkon
Wesser Balkon

Der neue Belag ist aus einem WPC Material in der Farbe Tonka. Durch die „unsichtbare“ Befestigung mit Edelstahlclips bleibt das Holz makellos, es sind keine Schraubenköpfe auf der Oberseite der Terrassendiele sichtbar. Präzision und Fingerfertigkeit waren für die Schneidearbeiten nötig. Gut, dass das wir die richtigen Geräten und Maschinen dafür haben!

Wesser empfehlen