Blog

Rasenrenovierung

| ,

Der vorhandene Rasen bestand mehr oder weniger aus Quecken, die tief wurzeln. Im Gartenpraxis Ratgeber findet man zum Thema: Quecke bekämpfen den Hinweis, „dass es sich um ein rhizombildendes Gras aus der Familie der Süßgräser (Poaceae) handelt, die Pflanze nahezu auf der ganzen Welt vorkommt und im Garten ein gefürchtetes Unkraut ist. Sie verbreitet sich sowohl über Samen, als auch über die unterirdischen Kriechtriebe, die sog. Rhizome. Diese können unter günstigen Bedingungen pro Jahr bis zu einem Meter wachsen und zahlreiche Tochterpflanzen bilden. Sie verlaufen im Boden meist waagerecht in einer Tiefe von drei bis zehn Zentimetern.“

Wesser Garten Rasenrenovierung
Wesser Garten Rasenrenovierung
Wesser Garten Rasenrenovierung
Wesser Garten Rasenrenovierung
Wesser Garten Rasenrenovierung
Wesser Garten Rasenrenovierung

Wir haben den vorhd. Filzbelag abgeschält (und aufgepasst, die Rhizome nicht abzureißen) und den Boden entsprechend für das Verlegen von Rollrasen vorbereitet. Mit der neu erstellten Mähkante wird die Rasenpflege zukünftig erleichtert (Mähen). Zusätzlich verleiht die Einfassung der Rasenfläche optisch einen Pluspunkt.

Wesser empfehlen