Kindergarten

Was gibt es Schöneres, als auf einer Baustelle zu arbeiten, wo man jeden Tag sehnsüchtig erwartet wird?

So ist es Jonas und Maurice bei diesem Projekt ergangen:

Alle Kinder haben voller Ungeduld gewartet, dass morgens die „Gärtner“ kommen. Und sehnsüchtig  hinter den Fensterscheiben zugeguckt, wie die beiden die Außenanlage ihres Kindergartens nicht nur aufhübschen, sondern auch richtig cool neu gestalten.

Vor allem die großen Maschinen und Geräte waren der Hit- in den Pausen gab es immer eine kleine Erklärung. Frei nach dem Motto: Wieso, weshalb, warum- wer nicht fragt, bleibt dumm.

Wofür sind die Bäume? Es sind Dachplatanen, die im Sommer für Schatten sorgen. Was macht ihr mit dem ganzen Sand? Den bauen wir für den großen neuen Spielbereich ein. Und wofür sind die komischen Stämme? Das sind Robinienhölzer. Sie sind als Einfassung gedacht- gleichzeitig könnt ihr balancieren üben.

Und eins ist ja mal sicher: Der Berufswunsch „Gärtner“ wird in diesem Kindergarten öfter genannt.