Der Garten verändert sich

Der Garten verändert sich

Wesser Garten Wesel im Bau

Durch den Verlust des Mammutbaumes änderte sich das Gesicht des Gartens schlagartig. So haben wir beschlossen, nicht nur den hinteren, sondern auch den vorderen Gartenteil an der Zeder umzugestalten.

Das Wasserbecken aus den 50 Jahren (von Emil Wesser selbst gebaut und immer noch dicht) musste weichen, aber es sollte auf jeden Fall wieder „Wasser“ in welcher Form auch immer Verwendung finden.

So planten Frank Ulbrich und Michael Wesser verschiedene Varianten (eckig / rund) und Einfassungen, bis die finale Form gefunden war. Die Bepflanzung wurde blau-weiß konzipiert und wir lassen uns überraschen, wie es aussieht, wenn sie blüht.

Im hinteren Gartenteil haben wir ein langgestrecktes Staudenbeet konzipiert zum Thema: Weißer Garten mit z.B. Phlox, Taglilien, Schönastern und Kugeldiesteln.

Eingerahmt von einer Eibenhecke entstand ein kleines Gartenzimmer, das zum Verweilen einlädt.

Als besonderes Gestaltungselement haben wir eine „romanische Laube“ gewählt, an der weiße Kletterrosen hochranken werden.

Michael & Emil Wesser mit Lotti

Die 3- Sitzer Bank ist schlicht und einfach im Landhausstil gehalten.