Alle Beiträge von Wesser

Wesser Winter Wonderland

Man glaubt es kaum:

Der Winter ist eingezogen am Niederrhein.

Für einen kurzen Augenblick können wir das „Winterwonderland“ im Garten Wesser staunend betrachten und genießen, ehe der Regen die weiße Pracht dahinschmelzen lässt.

Unser Weihnachtsbaum

Jedes Jahr stellen wir die Weihnachtsbäume bei Byk Chemie /  ALTANA in Wesel auf und schmücken sie.

Und jedes Jahr sagen wir: Diese Jahr sind sie besonders schön!

Das Team von Wesser Gärten, Grün & Service wünscht allen eine schöne, besinnliche Adventszeit.

Alte Gärten im neuen Glanz

Vielleicht denkt man zuerst an Baudenkmale, wenn man den Namen „Deutsche Stiftung Denkmalschutz“ hört, aber es gibt auch zahlreiche Gartendenkmale, die zur Erhaltung auf Unterstützung angewiesen sind.

In der Fachzeitschrift „Gartenpraxis“ aus dem Ulmer Verlag werden in regelmäßigen Abständen verschiedene Gartendenkmal- Projekte vorgestellt. https://www.gartenpraxis.de/

Hier kommt ein Beitrag aus dem Norden Deutschland – der Schloßpark Lütetsburg

Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist die größte private Initiative für Denkmalpflege in Deutschland. Sie setzt sich  bundesweit und unabhängig für den Erhalt bedrohter Baudenkmale aller Arten ein. Dabei verfolgt sie einen umfassenden Ansatz, der von der Notfall-Rettung gefährdeter Denkmale, zahlreichen Jugendprojekten bis hin zum „Tag des offenen Denkmals“ reicht.

Rund 400 Projekte fördert die Stiftung jährlich, vor allem dank der aktiven Mithilfe und Spenden von über 200.000 Förderern. Hinzu kommen zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen.

Weitere Informationen unter

https://www.denkmalschutz.de/aktuelles.html

Unser Garten bekommt ein neues Gesicht

Mit dem Bau des Wintergartens sollte sich der komplette Garten verändern, moderner und offener werden.

„Leider gab es keine Ausbauhöhen vom Wintergarten, daher  bestand die Haupt- Schwierigkeit bei dieser Baustelle eindeutig darin, die Höhen und das Gefälle für die Terrasse, das Hochbeet und die Stufenanlage ordentlich hinzubekommen“ so unser Vorarbeiter David Paschmann.

Das Material für Terrasse, Stufen und Hochbeet wurden passend zum Wintergarten in anthrazit gewählt: Keramikplatten (60*60*2 cm) und Basalt Palisaden (6*30*100/50 cm). Für die Entwässerung wurde vor´s Hochbeet eine Drainrinne mit Schlitzrost gesetzt.

Das Souterrainfenster mit L-Steinen abzufangen bringt mehr Licht in den Keller.

Da es sich um ein relativ kleines Grundstück handelt, hat Frank Ulbrich bei der Planung bewusst helle Farben (grau) für den Zaun (WPC-Material) gewählt, der auch durch die Unterbrechungen mit Motivelementen leichter wirkt.

Vor Verlegung des Rollrasens wurde der Automower installiert.

So kann man schön auf der Terrasse oder im Wintergarten sitzen und dem „elektrischen Schaf“ bei der Arbeit zu sehen.

Und das sind unsere „Men at Work“

Der Mann hinter „Schloß Dyck“

Jens Spanjer

Eingang & Einfahrt einmal neu, bitte!

„Eingang und Einfahrt einmal neu, bitte – so könnte man dieses Projekt bezeichnen. Die Eigentümer hatten sich an den vorhandenen Betonplatten und Pflastersteinen nach ca. 15 Jahren leid gesehen. Wir kamen dem Wunsch nach einer einheitlichen, großzügigen Gestaltung nach.

Die Kolonne Jörg van Bruck und Thomas Jenkel führte die Arbeiten aus. Es wurde für das Eingangspodest eine Einfassung aus Naturkantensteinen mit einer Feinsteinzeugplatte (60*60 cm) als Belag ausgewählt.

Die Einfahrt haben sie mit einem anthrazitfarbenen Betonsteinpflaster 40*20*8 cm gepflastert, den Streifen zum Nachbarzaun mit Basalt-Splitt eingedeckt.

Christiane Arp – Chefredakteurin der deutschen Vogue

 

Before it’s in fashion, it’s in Vogue“

Die Modezeitschrift Vogue gilt als Ikone der Printbranche und als internationale Modebibel. Wie die Chefredakteurin Christiane Arp im hektischen Modezirkus zwischen den Schauen von New York, Mailand, Paris und Berlin zur Ruhe kommt, verrät sie dem Handelsblatt Magazin: “ Ein paar tiefe Atemzüge an der frischen Luft sind das beste Mittel, um mich auf die nächste Aufgabe zu fokussieren.“ Und wer hätte das geglaubt: “ Gärtnern ist meine heimliche Leidenschaft“. Weiter geht es hier:

Christiane Arp Chefredakteurin der Vogue Deutschland


60 Jahre Wesser – Ein runder Geburtstag

Lebhaft erinnert sich unser Seniorchef Emil Wesser an die Zeit zurück, als er zusammen mit seinem Kollegen Heinrich Niemeyer den Entschuß fasste, sich selbstständig zu machen- quasi aus dem Nichts heraus. Das Startkapital waren ein Heinkel Roller (Niemeyer) und 1000 Mark (Emil Wesser). Emil Wesser blickt zufrieden auf ein erlebnisreiches und nicht immer einfaches Arbeitsleben, mit Höhen und Tiefen zurück, das ihn nachhaltig geprägt hat. Und so freut sich der rüstige Senior, trotz einiger körperlicher Einschränkungen, den runden 60 jährigen Geburtstag seiner Firma bei guter geistiger Gesundheit feiern zu dürfen.

60 Jahre Fa. Wesser RP vom 08.09.2017